Aus aktuellem Anlass der Virusansteckungsgefahr

Unsere Fachstelle ist weiterhin für Sie zu den üblichen Sprechzeiten mit vorheriger Terminabsprache und zu vereinbarten Terminen erreichbar!

Dabei berücksichtigen wir die empfohlenen Schutzmaßnahmen bezüglich der Coronapandemie.

Damit wir die Umsetzung der Schutzmaßnahmen gewährleisten können, bitten wir um telefonische Terminabsprache. Am Telefon klären wir die Kontaktaufnahme zu uns.

Falls Sie persönlichen Kontakt zu uns haben, bitten wir Sie mit Mund- und Nasenschutz zu erscheinen und unsere Hygieneregelungen einzuhalten.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Anonyme Beratung ist zur Zeit leider nur per Telefon oder per Mail möglich.  Während der Corona-Pandemie sind wir verpflichtet persönliche Daten zu erfassen, damit mögliche Kontaktketten nachvollziehbar sind, daher ist eine anonyme persönliche Beratung vor Ort momentan nicht möglich.

Unsere Telefonzeiten sind

montags und mittwochs von 9:00 bis 16:00 Uhr,

dienstags von 11:30 bis 19:00 Uhr,

donnerstags von 9:00 bis 17:00 Uhr und

freitags von 9:00 bis 13:00 Uhr.

Kontaktdaten:

Fachstelle Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg, Heiligengeiststraße 31,21335 Lüneburg, Tel.: 0 41 31-684460, Mail: drobs.lueneburg@lebensraum-diakonie.de

Homepage: www.drobs-lueneburg.de

Sie möchten aufhören zu rauchen?

Wir unterstützen Sie gerne mit unserem kostenpflichtigen Rauchfreiangebot.

Wenn Sie Interesse haben, dann vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Termin oder kommen Sie zu unserer unverbindlichen und kostenfreien Informationsveranstaltung. 

Die nächsten Termine:

Informationsveranstaltung am 02.11.2021 von 17:30 bis 19:00 Uhr  Kursbeginn vom 09.11.2021 bis 14.12.2021 von 17:30 bis 19.00 Uhr.

Um Anmeldung wird gebeten. Die Veranstaltungen finden  in unseren Räumlichkeiten statt. 

Nähere Informationen finden Sie hier

Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)

Wir bieten eine professionelle  Vorbereitung auf die MPU an. Wenn Sie Interesse haben, dann vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Gesprächstermin mit uns. Das Gespräch ist kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch auch anonym. 

Der nächste kostenpflichtige Gruppentermin: 05.10.2021 um 17.30 Uhr. 

Bei Interesse für den weiteren Verlauf, melden Sie sich gerne telefonisch bei uns unter der 04131/684460.

 

Nähere Details finden Sie hier

Direkter Kontakt zu uns

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg
Heiligengeiststraße 31
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 68 44 60
Fax: 04131 68 44 630

Offene Sprechzeiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 15.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung

Telefonbereitschaft
Montag und Mittwoch 9.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 11.30 - 19.00 Uhr
Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 13.00

Für die Bereiche Pathologisches Glücksspiel, Medien- und Onlinesucht, Substitution  und  Führerscheinverlust bieten wir spezielle, zusätzliche Sprechstunden an, die Sie gerne telefonisch erfragen können.

_____________________________

Außerhalb unserer Dienstzeiten

Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die hiesige Feuerwehreinsatzleitstelle unter Tel. 04131 19222

Den Psychiatrischen Krisendienst erreichen Sie in der Zeit von Freitag 16:30 Uhr bis Montag 8:00 Uhr und an den Feiertagen unter Tel. 04131 60260

Die Telefonseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr unter Tel. 0800 1110111

Online-Beratung

Deine Suchtexperten – Die Online- Beratung der ELAS (Ev. Landesarbeitsgemeinschaft für Suchtfragen) der Diakonie in Niedersachsen

Ab sofort können Sie Ihre Fragen rund um das Thema Sucht auch online stellen. Innerhalb von 48 Stunden antworten Ihnen „Deine Suchtexperten“ - natürlich anonym, unverbindlich, kostenfrei und in einem geschützten Bereich. Wir sind Teil der Online-Suchtberatung. Sie können zu uns darüber Kontakt aufnehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier

Schulungsangebot für Servicepersonal in Spielhallen - "Umgang mit problematisch spielenden Gästen"

Mit Bescheinigung nach § 6 des Ersten Glücksspieländerungsstaatsvertrags zur Vorlage bei der zuständigen Behörde.

Nächster Termin : Dienstag, 18. Mai 2021                                 Anmeldeschluss: Freitag, 07. Mai 2021

Die Veranstalter und Vermittler von öffentlichen Glücksspielen sind laut § 6 Glücksspielstaatsvertrag dazu verpflichtet, „die Spieler zu verantwortungsbewusstem Spiel anzuhalten und der Entstehung von Glücksspielsucht vorzubeugen. Zu diesem Zweck haben sie (…) ihr Personal zu schulen.“

Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg bietet für Servicepersonal in Spielhallen eine 5-stündige Schulung zum Umgang mit problematisch spielenden Gästen an.

Die Schulung vermittelt die aus den unterschiedlichen Gesetzen resultierende rechtliche Lage, die Teilnehmer werden mit dem Thema Sucht allgemein und der Glücksspielsucht im Besonderen vertraut gemacht und erarbeiten anhand konkreter Übungsbeispiele, wie die persönliche Ansprache der Spielhallengäste gelingen kann und Hemmschwellen hilfreich überwunden werden können.

Die Teilnehmer/-innen erhalten ein Schulungszertifikat. Die Schulung findet in der Zeit von 09:30 bis 14:30 Uhr in den Räumen der Fachstelle für Sucht und Suchtprävention, drobs Lüneburg, Heiligengeistr. 31, 21335 Lüneburg statt. Kosten pro Person: 300 Euro.

Bei Fragen und Teilnahmewunsch wenden Sie sich gerne an uns.

Projekt für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Wenn ein Elternteil an einer Suchterkrankung leidet, betrifft dies oft auch unmittelbar das gesamte familiäre Umfeld - insbesondere die Kinder. Die drobs Lüneburg bietet das Projekt "Trampolin" - ein Angebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien an. Ziel des Projekts ist es, die Schutzfaktoren dieser Kinder zu stärken und den Kindern einen Raum für einen sicheren Austausch zu schaffen. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 8-12 Jahren.

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei Interesse an dem Projekt bei uns melden. Wir sind auch in dieser Zeit gerne für Sie da und informieren Sie telefonisch oder per E-Mail über das Angebot sowie neue Starttermine. Melden Sie sich gerne zur nächsten Gruppe an!  

Nähre Informationen erhalten Sie hier

Gruppe für Angehörige von Betroffenen mit einer Drogenabhängigkeit

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Pandemie kann die Angehörigengruppe leider derzeit nicht stattfinden.

Sobald die Gruppe wieder stattfinden kann, geben wir dies hier auf der Homepage rechtzeitig bekannt.

Wir bitten um Ihr Verständnis. Selbstverständlich haben Sie weiterhin die Möglichkeit uns über die offenen Sprechstunden zu erreichen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren.