Aus aktuellem Anlass der Virusansteckungsgefahr

Unsere Fachstelle ist weiterhin persönlich für Sie zu den üblichen Sprechzeiten mit vorheriger Terminabsprache und zu vereinbarten Terminen erreichbar!

Dabei berücksichtigen wir die empfohlenen Schutzmaßnahmen bezüglich der Coronapandemie.

Damit wir die Umsetzung der Schutzmaßnahmen gewährleisten können, bitten wir um telefonische Terminabsprache. Am Telefon klären wir die Kontaktaufnahme zu uns.

ACHTUNG: Für alle Besucher unserer Einrichtung und alle unsere Angebote gelten unsere u. a. Hausregeln. 

Bitte beachten Sie unsere Hausregeln

  • Bitte halten Sie Abstand
  • Bitte tragen Sie eine FFP 2 Maske durchgängig in unseren Räumen
  • Bitte desinfizieren Sie sich beim Eintritt die Hände
  • Bei Erkältungssymptomen vereinbaren Sie bitte einen neuen persönlichen Termin oder einen Telefontermin

Angehörigenseminar für Bezugspersonen aus der ambulanten Rehabilitation und Nachsorge

Das Angehörigenseminar ist ein Gruppenangebot für Angehörige von suchtkranken Personen, die sich in einer Entwöhnungsbehandlung befinden. Wieso haben wir für Sie ein spezielles Angebot? In der Behandlungsphase befinden sich viele Angehörige in einer Balance zwischen Resignation und Hoffnung. Gerade jetzt ist es auch für Sie wichtig sich auf eigene Ressourcen zu besinnen. Veränderungen sind für alle erstmal „komisch“! Die neue Beziehungsgestaltung zu dem Betroffenen kann jedoch auch spannend und kraftgebend werden. 

Bei Interesse melden Sie sich gern:                drobs.lueneburg@lebensraum-diakonie.de oder 04131-684460

Gruppe für Angehörige von Betroffenen mit einer Drogenabhängigkeit

Die Gruppe findet aktuell nicht statt.

Wenn Sie Unterstützung benötigen, dann melden Sie sich gern telefonisch bei uns. 

Sie möchten aufhören zu rauchen?

Wir unterstützen Sie gerne mit unserem kostenpflichtigen Rauchfreiangebot.Das Angebot wird von den Krankenkassen bezuschusst. Die Höhe der Bezuschussung besprechen Sie bitte direkt mit Ihrer Krankenkasse. 

Wenn Sie Interesse haben, dann vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Termin. 

Informationsveranstaltung: 09.01.2023 von 17:30 - 19:00 Uhr in unserem Hause.

Der nächste Kurs startet dann am 16.01.2023 und endet am  20.02.2023. Die Kurseinheiten finden jeden Montag von 17:30 bis 19:00 Uhr in unserer Einrichtung statt. 

Um Anmeldung wird gebeten. 

 

Nähere Informationen finden Sie hier

Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU)

Wir bieten eine professionelle Vorbeitung auf die MPU an. Wenn Sie Interesse haben, dann vereinbaren Sie gern einen unverbindlichen Gesprächstermin mit uns. Das Gespräch ist kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch auch anonym. 

Es gelten die aktuellen Corona-Regeln (Details siehe oben) 

Bei Interesse melden Sie sich gern unverbindlich und kostenfrei telefonisch unter Tel.: 04131-684460. 

Die nächste kostenpflichtige Gruppe startet am 10.01.2023 um 17.30 Uhr. 

Die Gruppe findet dienstags vom 10.01.2023 - 14.03.2023 jeweils von 17.30 - 19.00 Uhr in unserem Hause statt. 

Direkter Kontakt zu uns

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg .
Heiligengeiststraße 31
21335 Lüneburg
Tel.: 04131 68 44 60
Fax: 04131 68 44 630

Offene Sprechzeiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 15.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung

Telefonbereitschaft

Telefonbereitschaft

Montag: 9.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 16.00 Uhr

Dienstag: 12.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch: 9.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 16.00 Uhr

Donnerstag: 9.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 17.00 Uhr

Freitag: 9.00 – 13.00 Uhr

 

 

Für die Bereiche Pathologisches Glücksspiel, Medien- und Onlinesucht, Substitution  und  Führerscheinverlust bieten wir spezielle, zusätzliche Sprechstunden an, die Sie gerne telefonisch erfragen können.

_____________________________

Außerhalb unserer Dienstzeiten

Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die hiesige Feuerwehreinsatzleitstelle unter Tel. 04131 19222

Den Psychiatrischen Krisendienst erreichen Sie in der Zeit von Freitag 16:30 Uhr bis Montag 8:00 Uhr und an den Feiertagen unter Tel. 04131 60260

Die Telefonseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr unter Tel. 0800 1110111

Online-Beratung

Deine Suchtexperten – Die Online- Beratung der ELAS (Ev. Landesarbeitsgemeinschaft für Suchtfragen) der Diakonie in Niedersachsen

Ab sofort können Sie Ihre Fragen rund um das Thema Sucht auch online stellen. Innerhalb von 48 Stunden antworten Ihnen „Deine Suchtexperten“ - natürlich anonym, unverbindlich, kostenfrei und in einem geschützten Bereich. Wir sind Teil der Online-Suchtberatung. Sie können zu uns darüber Kontakt aufnehmen.

Nähere Informationen erhalten Sie hier

Gruppe für Abhängigkeitserkrankte mit Depressionen

Wir  haben ein neues Angebot zur Unterstützung von Menschen entwickelt, die sowohl an einer Abhängigkeitserkrankung als auch an einer Depression leiden. Ziel der Gruppenarbeit ist in erster Linie die Linderung depressiver Beschwerden. Eine komplette Abstinenz ist keine Teilnahmevoraussetzung. Allerdings muss eine Rauschfreiheit während der Gruppen- und Einzelsitzungen gewährleistet sein.

Die Gruppe trifft sich im wöchentlichen Rhythmus über 14 Sitzungen, die jeweils 100 Minuten umfassen. Inhaltlich wird es u. a.  um folgende Themen gehen:

  • Informationen zum Krankheitsbild und den Behandlungswegen
  • Hilfen beim Umgang mit Schuldgefühlen
  • Auseinandersetzung mit dysfunktionalen Gedanken
  •  Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Unterstützung bei der Auseinandersetzung  mit eigenen aggressiven Impulsen

Neben den Gruppensitzungen werden 5 begleitende Einzelgespräche angeboten, die der Vertiefung von Themen der Gruppenarbeit dienen.

Die Gruppe wird bis zu 8 TeilnehmerInnen umfassen. Mit jedem Interessenten wird mindestens ein Vorgespräch geführt, in dem geklärt wird, ob das Angebot passend ist. Zu Beginn und am Ende des Programms steht jeweils eine psychologische Diagnostik, die Hinweise zur Wirksamkeit der Gruppe liefern soll. Nach 2-3 Monaten wird es ein 100-minütiges Nachtreffen der Gruppe geben, um sich auszutauschen welche Handlungsstrategien im Alltag umgesetzt werden konnten. 

Eine etwaige Gruppenteilnahme ist für  die Teilnehmenden kostenfrei.  Die Gruppe wird von dem Diplom Sozialpädagogen und Suchttherapeuten Albrecht v. Bülow durchgeführt.

Melden Sie sich gern zu einem Telefongespräch telefonisch unter Tel. 04131/684460 zur Vereinbarung eines Termins für ein Vorgespräch.

 

Projekt für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Wenn ein Elternteil an einer Suchterkrankung leidet, betrifft dies oft auch unmittelbar das gesamte familiäre Umfeld - insbesondere die Kinder. Die drobs Lüneburg bietet das Projekt "Trampolin" - ein Angebot für Kinder aus suchtbelasteten Familien an. Ziel des Projekts ist es, die Schutzfaktoren dieser Kinder zu stärken und den Kindern einen Raum für einen sicheren Austausch zu schaffen. Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 8-12 Jahren.

Wir freuen uns, wenn Sie sich bei Interesse an dem Projekt bei uns melden. Wir sind auch in dieser Zeit gerne für Sie da und informieren Sie telefonisch oder per E-Mail über das Angebot sowie neue Starttermine. Melden Sie sich gerne zur nächsten Gruppe an!  

Nähre Informationen erhalten Sie hier