HaLT - Programm

Das Halt-Projekt
Das Halt-Projekt


Das HaLT-Projekt besteht aus einem reaktiven und einem proaktiven Baustein. Im reaktiven Projektbaustein bekommen Jugendliche und deren Angehörige nach stationär behandelter Alkoholvergiftung das Angebot eines sogenannten ‚Brückengesprächs’. Ziel im Brückengespräch ist es, das Verhalten der Jugendlichen in Bezug auf den Alkoholkonsum zu reflektieren und über den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol zu sprechen.

Der proaktive Baustein besteht aus einer breit angelegten Öffentlichkeitsarbeit. Schlüsselbegriffe für diesen proaktiven Projektbaustein sind Verantwortung und Vorbildverhalten von Erwachsenen im Umgang mit Alkohol, die konsequente Einhaltung des Jugendschutzgesetzes an Festen, in der Gastronomie und im Einzelhandel sowie eine breite Sensibilisierung der Bevölkerung.

Während sich der reaktive Baustein also der Zielgruppe der riskant Alkohol konsumierenden Jugendlichen zuwendet, spricht der proaktive Baustein vorwiegend Erwachsene an.

  Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Seite des Projektes oder sprechen Sie uns an. http://www.halt-projekt.de/

 

Direkter Kontakt zu uns

Fachstelle für Sucht und Suchtprävention drobs Lüneburg

Tel.: 04131 68 44 60
Fax: 04131 68 44 630

Heiligengeiststraße 31
21335 Lüneburg

Offene Sprechzeiten
Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 10.00 - 13.00 Uhr
Dienstag: 15.00 - 19.00 Uhr
Donnerstag 15.00 - 17.00 Uhr

Weitere Termine nach Vereinbarung

Telefonbereitschaft
Montag und Mittwoch 9.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 11.30 - 19.00 Uhr
Donnerstag 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 13.00

Für die Bereiche Pathologisches Glücksspiel, Medien- und Onlinesucht, Substitution  und  Führerscheinverlust bieten wir spezielle, zusätzliche Sprechstunden an, die Sie gerne telefonisch erfragen können.

_____________________________

Außerhalb unserer Dienstzeiten

Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die hiesige Feuerwehreinsatzleitstelle unter Tel. 04131 19222

Den Psychiatrischen Krisendienst erreichen Sie in der Zeit von Freitag 16:30 Uhr bis Montag 8:00 Uhr und an den Feiertagen unter Tel. 04131 60260

Die Telefonseelsorge erreichen Sie rund um die Uhr unter Tel. 0800 1110111